Herzensschlucht


Wäre Katiya ein Element, so wäre sie ein Edelgas.

Unfähig, eine Bindung einzugehen. 

 

 

Als ihr Freund Peter von Malvenstein ihr einen Heiratsantrag macht, verspürt sie kein Glück, sondern bloß tiefe Einsamkeit. Mit ihrem Herz aus Eis kann sie Peter nicht zurückgeben, was er ihr bietet.

 

Um nicht das Schicksal ihrer geschiedenen Eltern zu wiederholen, setzt Katiya alles daran, sich endlich in Peter verliebt zu fühlen. Verführungsversuche, philosophische Fragen, tiefe Verzweiflung... Sie stellt sich nicht nur die Frage, was es mit diesem Mythos von Liebe auf sich hat oder was der Weg ihrer Seele sein könnte. Katiya glaubt nicht, dass sie liebenswert ist, weil sie das Ergebnis der Affäre ihrer Mutter ist und ihr Vater sie niemals angenommen hat. Schlimmer noch glaubt sie, dass sie Liebe absorbiert wie ein schwarzes Loch.

 

Ihr bleiben nur wenige Tage, um bei dem nächsten öffentlichen Event Peter die Antwort auf seinen Antrag zu geben und somit über den Rest ihrer beider Leben zu entscheiden...

 

"Herzensschlucht" ist der zweite Prequel-Spin-Off zu unserer Hauptreihe "Flügelschwingen" , kann aber auch als Einzelband gelesen werden.

 

Zu Beginn von "Flügelschwingen" ist Katiya mit Peter von Malvenstein verlobt. Dabei trifft sie keine Fehlentscheidungen. Katiya weiß, was sie will. Wenn ihr auch wissen wollt, wie sie also in diese missliche Lage geraten ist und wie das mit ihren emotional nicht verfügbaren Eltern zusammenhängt, schnappt euch ihre Vorgeschichte!